Connemara und Aran Islands

Connemara und Aran Islands

Individuell, 8 - Tage

Unsere abwechslungsreichste Wanderreise in Irland führt in den Südwesten der Insel und verbindet Connemara mit der Welt der Aran Inseln. Connemara ist ein Wanderparadies, – ganz ursprünglich mit endlosen Mooren und scharf geschnittenen Bergkämmen, mit winzigen Ortschaften und abgelegenen Bauernhöfen. Die Aran Inseln, die ’Insel der schweigenden Steine’ beeindrucken durch ihre  wilde Klippen, weißen Stände, stille Hochmoore und den steinernen Zeugnissen aus keltischer Zeit. Charakteristisch sind die Stein- Cottages und die Steinmauern, die die ganze Insel durchziehen.

Wanderprofil: Mittelschwere, bis zu 6 1/2 Stunden lange Wanderungen. Einzelne Strecken können etwas sumpfig – schlüpfig sein, die manchmal durch Holzplanken überbrückt werden.

Tag 1: Individuelle Anreise Galway
Genießen Sie die Pub-Atmosphäre, die herrliche Lage an der Galway-Bucht, die mittelalterlichen Straßen und die Wochenendmärkte.

Tag 2: Galway – Insel Irishmore
Mit der Fähre (ca. 40 Minuten) nach Irishmore, der größten der drei Aran Inseln. Ihr Guesthouse ist im kleinen Fischerort Kilronan, von wo Sie heute zu Fuß den östlichen Teil der Insel erkunden können, - Dun Duchathair, ein vorchristliches, Steinfort, eindrucksvoll auf den Klippen über dem Ozean errichtet, dann das Naturschauspiel der ’Puffing Holes’, die schroffe Klippenlandschaft von ’Synge’ Chair’ und herrliche einsame Strände und Buchten. Übernachtung in Kilronan auf Irishmore.

Tag 3: Dun Aengus und der ’Rand Europas’
Heute wandern Sie in herrlich grüner Landschaft im Norden der Insel zum Dorf Kilmurvay. Dann über Karrenfelder zum vorgeschichtliche Steinfort Dun Anonghasa.. Die bizarre Landschaft ist von karger Schönheit. In den Spalten des Gesteins entdeckt man zahlreiche Orchideenarten und Steinrosen. Nach Ihrer Rundwanderung nehmen Sie die Fähre zurück zum Festland, wo Sie abgeholt und zu Ihrer Unterkunft im idyllischen Inagh Tal gebracht werden. Zwei Übernachtungen in Lough Inagh. Ca 5 Stunden, 18 km, +220 m

Tag 4: Maam – Lough Inagh (Der Pilger Trail)
Nach einem kurzen Transfer Wanderung auf einem alten Pilgerweg  in den Mamturk Bergen (hier wurde 1952 ’The Quite Man’ mit Johne Wayne und Maureen O’Hara gedreht). St. Patrick soll hier gewesen sein (’Holy Well’ und St. Patrick’s Church). Auf dem Bergrücken werden Sie mit herrlichen Aussichten auf die ’Twelve Bens’ und Lough Inagh belohnt. Ca. 4, 5 Stunden, 15 km, +280 m

Tag 5: Lough Inagh - Leenaun
Ihr Weg führt Sie heute durch eine abgelegene, gänzlich unbewohnte Landschaft, was auf die Hungersnot von 1845 zurückzuführen ist. Auf dem Weg hinunter nach Leenaun haben Sie einen herrlichen Blick auf Irlands einziges (Killary) Fjord. Leenaun, Ihr Tagesziel, ist sehr schön in der Killary Bucht gelegen. 4 Stunden, 14 km, +85 m

Tag 6: Leenaun – Drummin
Ihr Weg führt heute nach Mayo. Lehnenswert ist ein Abstecher zum Aeslagh Wasserfall über den der lachsreiche Eriff Fluss zur Killary Bucht führt. Durch eine wilde Moorlandschaft geht es weiter über die Sheeffry Hügel in den Ort Drummin. Übernachtung in Drummin. 4,5 Stunden, 15 km, +200 m

Tag 7: Drummin - Westport
Nach einem kurzen Transfer wandern Sie heute  im Schatten von Croagh Patrick, Irlands heiligen Berg und Pilgerort. 40 Tage soll der Heilige hier gefastet haben. Gelegenheit zur Gipfelwanderung. Übernachtung in Westport, am SO Ende der Clew Bucht gelegen. Ca. 6 1/2 Stunden, 23 km,  +420 m

Tag 8: Abreise

Preise 2018 (pro Person im DZ bei mind. 2 Personen): 795 €

Leistungen:
7 Übernachtungen mit irischem Frühstück in sorgfältig ausgewählten Gasthäusern (Zimmer mit Du/WC), Transfer ins Inagh Tal, Gepäcktransport (außer während der Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln) zwischen den Unterkünften, Routenbeschreibungen und Karten (1:50 000), Service Telefon

Nicht eingeschlossen: An- und Abreise Galway/Westport, Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Fähre und Bus)

An-/Abreise:
Fluganreise Shannon, Dublin oder Galway Airport, dann mit Bus oder Zug zu Ihrer ersten Unterkunft in Galway. Näheres auf Anfrage.