Wandern KorsIka: Von Meer zu Meer Süd

Wandern KorsIka: Von Meer zu Meer Süd

Individuell, 7 - Tage

’Kalliste’, die Schöne, nannten schon  die Griechen die gebirgige Insel im Mittelmeer. Die wilde Schönheit, der mediterrane Flair, verträumte Bergdörfer und die unberührte Natur beeindrucken immer wieder den Besucher. Die Korsika Wanderreise ‘Mare a Mare Sud’ ist ein Klassiker und einer der schönsten Wandertrails auf Korsika, wo Sie die abwechslungsreichen Farben und Kontraste am Besten kennen lernen. Vom Golf von Porto Vecchio führt der Wanderpfad über die Alta Rocca Berge hinüber nach Propriano an der Westküste.

Wanderprofil: Mittelschwere Wanderungen auf guten Pfaden; teilweise felsiges Terrain.

Tag 1: Individuelle Anreise Porto Vechio
Bei früher Anreise Gelegenheit zum Stadtbummel.  Mit dem  historische Stadtkern um den Place de la Mairie und seinen verwinkelten Gassen gehört Porto Vecchio zu den schönsten Küstenorten Korsika. Auch der mondäne Yachthafen und die Hafenpromenade mit ihren gemütlichen Cafes und kleinen Bistros sind einen Abstecher wert. Übernachtung in Porto Vecchio.

Tag 2: Porto Vechio - Cartalavonu
Ihre erste Wanderung führt Sie über die traditionellen Dörfer Alzu di Gallina und Ospedale auf das Cartalavonu Plateau, in 1020 m Höhe gelegen. Blau schimmert weit unten der Golf von Porto, der schönste – so heißt es – auf Korsika. Übernachtung in Cartalavonu.14 km, ca. 6 Stunden, + 950 m

Tag 3: Cartalavonu – Levie
Ihr Wanderpfad windet sich hoch zum Gebirgspass Foce Alta (1171 m), Von dort genießen sie die Aussicht auf den Ospedale See. Ihr heutiges Etappenziel ist das Dorf Levie malerisch in einem grünen Tal des Alta Rocca gelegen.  Ihr Weg führt durch Olivenhaine, Eichen- und Kastanienwälder über den Ospedale See mit schöner Sicht auf den Valicu Golf, die Bergdörfer des Alta Rocca und auf die rosa Bergspitzen des Bavella. 11 km, 5 Stunden, +510m, -920m

Tag 4: Levie – Aullene
Durch einen romantischen Eichenwald gelangen sie zur S. Laurent Kapelle, dann weiter zu den Ausgrabungsstätten von Cucuruzzu und Capula. Schließlich gelangen Sie zu einem Reh – Reservat und schließlich zum Hirtendorf Quenza mit einer sehenswerten pisanischen Kirch aus dem 11. Jahrhundert. Weiter geht es zum verträumten Weiler Ghjallicu, zu einer alten Kastanienmühle und zu den Schäferhütten von Lavu Donacu, bis sie schließlich Aullene erreichen. 17 km, 5h30, +760m, -520m

Tag 5: Aullene – St. Lucie de Tallano
Ihre heutige Wanderung führt ins malerische Dorf St. Lucie de Tallana, das hoch über dem Rizzanese thront. Weiter geht es ins idyllische Tallano. Von Weinbergen, Obstgärten und Wäldern umgeben, findet man auch hier die charakteristischen, mehrgeschossigen korsischen Granithäuser. Sehenswert ist der Konvent aus dem 15. Jahrhundert und köstlich das Olivenöl. 10 km, 4 ½ Stunden, +400m, -800m

Tag 6: St. Lucie de Tallano – Propriano
Wanderung zu den Thermen von Baracci, wo Sie die Gelegenheit haben in einem der kleinen, von einer heißen Schwefelquelle gespeisten Termalbecken einzutauchen. Weiter geht es Richtung Propriano, am Golf von Valinco gelegen. Am Ende der Wanderung kurzer Transfer von Fozzano nach Propriano. Der kleine Küsten- und Badeort bietet für wirklich herrliche Sandstrände und kleine Badebuchten. 12 km, 5 ½ Stunden, +680m, -940m

Tag 7: Individuelle Abreise oder Verlängerung
Abreise/Busfahrt nach Ajacchio und evtl. Übernachung (empfehlenswert ist dort eine zweistündige oder vierstündige Kammwanderung auf den ’Les Cretes’ mit herrlicher Aussicht auf  den Golf und die Stadt Ajacchio. 2 bzw. 4 h, +340 m, -340m)

Termine: Anreise jeden Samstag von Mitte April bis Mitte Oktober. Andere Tage auf Anfrage (Busverbindungen) möglich.

Leistungen: 6 Übernachtungen mit Frühstück, 4 Abendessen, Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft, Transfer von Fozzana nach Propriano, Karte und Routenbeschreibung.

Preise 2019 (pro Person bei mind. 2 Personen):
735 Euro im DZ
Saisonzuschlag (Juli und August): 40 Euro
EZ – Zuschlag: 225 Euro (Saisonzuschlag 40 Euro)
Zusatzübernachtung pro Person Ajacchio: 55 € im DZ

An-/Abreise/Parken:

a) Bei Fluganreise Ajaccio: öffentliche Busverbindung nach Porto Vecchio und von Propriana zurück.. Keine Busse an Sonn- und Feiertagen (bitte fragen Sie nach). Die Busse fahren 8.20 Uhr und 19.00 von Ajacchio nach Porto Vechio ab (Fahrdauer ca. 3 Stunden).

Bei Fluganreise Figari: Taxi (20 Minuten) nach Porto Vecchio. Rückfahrt Figari: Bus nach Ajacchio.

b) Fährschiffe nach Ajaccio, Propriano oder Porto Vecchio von Marseille, Nizza, Toulon oder http://www.cmn.fr/en/index.php).

Von Italien: (http://sncm.fr oder http://www.cmn.fr/en/index.php).

Von Italien: http://www.corsicaferries.com/Pcorsica.srv

c) Parkplätze: Fährhafen Bastia (40 Euro/Woche), Ajaccio (60 Euro/Woche) und Porto Vecchio (umsonst).